info@reha-rhf.ch

www.reha-rheinfelden.ch

info@scleroderma.ch

 

Aktuelle Broschüre als PDF
«Problem Sklerodermie
Eine Krankheit mit vielen Gesichtern»

 

7. Internationaler Sklerodermietag Rheinfelden 17.9.2016

Prävention und Rehabilitation der Sklerodermie: was können Betroffene mit Sklerodemie selbst gegen ihre Krankheit unternehmen? 

 

Vorträge, Workshops, Fachausstellung 

PROGRAMM

Abheilung von Fingerulzera bei Sklerodermie mit Stammzellen aus Eigenfett

Das subkutane Fettgewebe ist nicht nur allzu oft ein medizinisches Problem bei Übergewicht, sondern gewinnt in der Medizin wegen seiner mesenchymalen Stammzellen (ASCs - adipose derived stem cells) für die Therapie von Autoimmunkrankheiten speziell für die Therapie von Hautveränderungen bei Sklerodermie immer mehr Beachtung.

weiter …

Neu: Umfassende Therapie der Sklerodermie im Video

Eine umfassende Therapie der Sklerodermie ist immer Teamarbeit.
Sehen Sie hierzu erstmals ausführliche Behandlungsvideos des Sklerodermie-Zentrums an der Reha Rheinfelden mit verschiedenen Sklerodermiepatienten. Folgen Sie bitte diesem

 LINK http://www.sklerodermie-zentrum.de/videos/film-therapie-der-sklerodermie/

   http://www.scleroderma.ch/cms/http://www.scleroderma.ch/cms/mambots/content/imagesresizecache/images_Ulcera_sklerodermievideos_467x321_90.jpeg

Warum sind Raynaud-Anfälle für die Sklerodermie so gefährlich?

Raynaud-Anfälle, d.h. kurzzeitige krampfartige oft schmerzhafte Verschlüsse der kleinen Arterien, sind ein Frühzeichen der systemischen Sklerodermie und können anderen Symptomen um viele Monate bis Jahre voraus gehen. Diese durch Kälte und Stress auslösbaren Durchblutungsstörungen betreffen sichtbar die Hände und Füsse, können sich aber unsichtbar auch an  inneren Organen abspielen z.B. am Herzen, an den Nieren, der Lungen oder dem Verdauungstrakt. Zu wenig beachtet wird, dass jeder Raynaud-Anfall nicht nur durch Störung des Blutflusses (Ischämie) sondern auch durch die nachfolgende Wiederdurchblutung (Reperfusion)  zur Entzündung und Gewebeschädigung beiträgt.

weiter …

Systemische Sklerodermie: helfen Immunsuppressiva?

News vom EADV-Kongress /Istanbul, 2.-6.Oktober 2013:  Immunsuppressive Therapie der limitierten Systemischen Sklerodermie oft enttäuschend. Auch Stammzelltransplantation der diffusen systemischen Sklerodermie wird derzeit kritisch gesehen. Hauptansatzpunkt der Therapie bei der limitierten Systemischen Sklerodermie ist das Gefässsystem.

Sklerodermie: Umdenken dringend erforderlich

Internationales Sklerodermiesymposium in Brüssel liefert neue Daten

weiter …




Ergebnisse 1 - 10 von 20

 

7. Internationaler Sklerodermietag Rheinfelden:

Prävention und Rehabilitation der Sklerodermie: Was können Betroffene selbst gegen ihre Krankheit unternehmen?

Vorträge, Workshops und Fachausstellung

Rheinfelden (CH) , 17.09.2016

Programm 

 

MEMBER OF


The EULAR Scleroderma Trials and Research group (EUSTAR)


Deutsches Netzwerk
für Systemische
Sklerodermie

KONTAKT

Reha Rheinfelden
Salinenstrasse 98
CH-4310 Rheinfelden
Telefon +41 61 836 5235
Fax +41 61 836 5353

 

LEITENDER ARZT

Privatdozent
Dr. med. habil.
Michael Buslau, MSc
m.buslau@reha-rhf.ch

 

Sprechstunde in Rheinfelden: donnerstags und freitags nach telefonischer Anmeldung unter +41 (0)61 836 5235

Telefonsprechstunde - Erstberatung kostenlos
donnerstags zwischen 17 Uhr und 18 Uhr
Sie erreichen den Arzt direkt unter folgender Nummer +41 (0)61 836 5213

Online-Terminbuchung rund um die Uhr unter

https://www.terminland.de/dr.buslau/