info@reha-rhf.ch

www.reha-rheinfelden.ch

info@scleroderma.ch

 

Aktuelle Broschüre als PDF
«Problem Sklerodermie
Eine Krankheit mit vielen Gesichtern»

 

Sklerodermie und Coronavirus - update Labordiagnostik (13.5.2020)

Atuelle Laborempfehlungen zur Diagnostik der
SARS-CoV-2 Infektion
Wann welcher Test? Was sagt der Test aus?

Zitiert werden im Folgenden die aktuellen Aussagen des Labors Viollier (Schweiz)  - newsletter 311/05.2020 und 312 / 05.2020

 

1.      Nachweis des Coronavirus SARS-CoV-2. PCR-Diagnostik bei allen Verdachtsfällen indiziert

a.       Der Test wird allen symptomatischen Personen empfohlen. Für die Eindämmung der Ausbreitung spielt die rasche Diagnostik bei Verdachtsfällen eine wichtige Rolle

b.       Indikation für den PCR-Test (Abstrichuntersuchung)

                                           i.      Symptome einer akuten Atemwegserkrankung (z.B. Husten, Halsschmerzen, Kurzatmigkeit) mit oder ohne Fieber, Fiebergefühl oder Muskelschmerzen und / oder

                                            ii.      Plötzlich auftretender Verlust des Geruchs- oder Geschmacksinns

                                           iii.      24 Stunden - 48 Stunden vor Spitaleintritt

                                            iv.      Vor Auslandsreisen

c.       Der Virusnachweis erfolgt mittels Real-Time Polymerase-Kettenreaktion (PCR). Gegenwärtig sind für die Diagnose einer akuten SARS-CoV-2-Infektion nur PCR-Tets verlässlich. Die Proben müssen aus den oberen oder unteren Atemwegen entnommen werden. Antikörpertests sind nicht geeignet für den Nachweis einer akuten SARS-CoV-2-Infektion

2.      SARS-CoV-2 IgG-Antikörper Nachweis. Nachweis einer Immunantwort

a.       Der Antikörpertest zeigt, ob bereits eine Infektion mit dem COVID-19-Erreger stattgefunden hat - symptomatisch oder asymptomatisch. Eine Bestimmung der Antikörper ist frühestens 14 Tage nach Symptombeginn sinnvoll. Zur Zeit ist nicht bekannt, ob eine durchgemachte Infektion eine schützende Immunität hinterlässt. Daher ist wichtig, dass auch Personen mit Antikörpern gegen SARS-CoV-2 die Hygiene - und Verhaltensregeln weiterhin befolgen. Der Antikörper-Nachweis ist nicht für die Diagnose einer akuten Infektion geeignet. Ein negatives Resultat schliesst eine Infektion nicht aus.

b.       Indikationen für den Antikörpertest (Blutuntersuchung)

                                          i.      Immunantwort nach Infektion

                                        ii.      Immunstatus nach möglicher COVID-19-Erkrankung

                                       iii.      Immunantwort nach vorgängiger Exposition

                                       iv.      Bitte beachten Sie die Informationen des Bundesamtes   für Gesundheit (BAG)  bag.admin.ch

c.       Spezifische SARS-CoV-2 IgG werden aus Serum mittels Immunoassay nachgewiesen. Bei negativem Ergebnis und anhaltendem Verdacht empfehlen wir (Anmerkung: Empfehlungen des Labors Viollier) eine Verlaufskontrolle nach 2-3 Wochen. Bei Verdacht auf eine akute Infektion ist ein Virusnachweis mittels PCR indiziert.

 

MEMBER OF


The EULAR Scleroderma Trials and Research group (EUSTAR)


Deutsches Netzwerk
für Systemische
Sklerodermie

KONTAKT

Reha Rheinfelden
Salinenstrasse 98
CH-4310 Rheinfelden
Telefon +41 61 836 5235
Fax +41 61 836 5353

 

Senior Consultant Sklerodermie

Privatdozent
Dr. med. habil.
Michael Buslau,
Master of Science
m.buslau@reha-rhf.ch

Tel. +41 76 7989 535