info@reha-rhf.ch

www.reha-rheinfelden.ch

info@scleroderma.ch

 

Aktuelle Broschüre als PDF
«Problem Sklerodermie
Eine Krankheit mit vielen Gesichtern»

 

Impfung gegen COVID 19 auch bei Sklerodermie? (29.12.2020)

Europaweit hat nun das Impfen gegen die Krankheit COVID19 begonnen. Die Hoffnung wächst, dass mit einem zunehmenden Anteil der Geimpften die Infektionen mit dem SARS-Cov 2  Virus soweit zurück gehen, dass ein mehr oder weniger "normales Leben" wieder möglich sein wird.  Zu den Risikogruppen, die besonders rasch geimpft werden sollen, gehören auch Patienten mit chronischer Krankheit einschliesslich Patienten mit Autoimmunkrankheiten wie zum Beispiel der Sklerodermie.

 

Hierbei ist zu beachten, dass das Ansprechen auf die Impfung unter medikamentöser Immunsupression möglicherweise nicht genauso gut ist wie ohne Einnahme von Medikamenten, die das Immunsystem supprimieren. Hieraus leitet sich die Empfehlung ab, falls möglich mit der medikamentösen Immunsuppression zu warten, bis die Impfung gegen Covid 19  durchgeführt wurde. Es erscheint darüber hinaus sinnvoll, vor Start der Impfung sowie im weiterem Verlauf den Antikörperspiegel gegen das SARS Cov2 Virus im Blut zu bestimmen, um auf diese Weise mehr Informationen über den mit der Impfung erzielten Schutztiter zu erhalten.

 

MEMBER OF


The EULAR Scleroderma Trials and Research group (EUSTAR)


Deutsches Netzwerk
für Systemische
Sklerodermie

KONTAKT

Reha Rheinfelden
Salinenstrasse 98
CH-4310 Rheinfelden
Telefon +41 61 836 5235
Fax +41 61 836 5353

 

Senior Consultant Sklerodermie

Privatdozent
Dr. med. habil.
Michael Buslau,
Master of Science
m.buslau@reha-rhf.ch

Tel. +41 76 7989 535