info@reha-rhf.ch

www.reha-rheinfelden.ch

info@scleroderma.ch

 

Aktuelle Broschüre als PDF
«Problem Sklerodermie
Eine Krankheit mit vielen Gesichtern»

 

News (9.4.2009) Entwickeln Patientinnen mit Sklerodermie häufiger Brustkrebs?

News (9.4.2009)  Entwickeln Patientinnen mit Sklerodermie häufiger Brustkrebs?

 Das Thema Brustkrebs bei Sklerodermie wurde in den letzten Jahren wiederholt von verschiedenen Arbeitsgruppen aufgegriffen und unterschiedlich bewertet. Während einige Autoren ein erhöhtes Brustkrebsrisiko bei Patientinnen mit systemischer Sklerodermie fanden, konnten andere diese Befunde nicht bestätigen. Ein Manko der genanten Arbeiten war neben der relativ geringen Zahl an untersuchten Patienten oft eine Vorselektion zum Beispiel Auswahl von Krankenghauspatienten und eine relativ kurze Beobachtungszeit.

Nunmehr wurde eine grossangelegte Fall-Kontrollstudie vom National Cancer Institute in Bethesda/USA vorgelegt, die über 80.000 Patientinnen zum Thema Brustkrebsrisiko bei Kollagenosen einschliesslich systemischer Sklerodermie rekrutierte und zu einem überraschenden Ergebnis kam...

Kollagenosen sind chronisch-entzündliche, das Immunsystem modulierende Systemkrankheiten, die mit einem erhöhten Risiko für bestimmte Krebskrankheiten in Verbindung gebracht werden. Hierzu gehören besonders die rheumatoide Arthritis, der Lupus erythematodes, die systemische Sklerodermie, die Dermatomyositis und das Sjögren Syndrom. Diese Krankheiten verlaufen mit einer Aktivierung autoreaktiver T und B Lymphozyten und der Freisetzung proinflammatorischer Zytokine, die das Krebsrisiko beeinflussen können.

Für die hier vorgelegte Studie wurde das SEER-Medicare Register herangezogen, das auf verschiedene bevölkerungsbasierte Datensammlungen in den USA aufsetzt und ca. 25% aller Krebsfälle erfasst. Herangezogen wurden die Daten stationärer Patienten ab 1986 und ambulanter Patienten ab 1991. Ausgewertet wurden 84778 registrierte Patienten mit Brustkrebs und eine ebenso grosse Kontrollgruppe.

4% der Teilnehmer (3033 Brustkrebspatienten und 3396 Kontrollpatienten) erfüllten die Kriterien für eine der genannten Kollagenosen. Hierbei wiesen Patienten mit rheumatoider Arthritis überraschenderweise eine inverse Assoziation mit dem Auftren von Brustkrebs auf. Dies war auch der Fall für Patienten mit SLE bei der Betrachtung Östrogenrezeptor-negativer Brustkrebsfälle. Für die anderen Kollagenosen, einschliesslich der systemischen Sklerodermie zeigten sich zwischen Studien- und Kontrollgruppe keine statistisch signifikanten  Unterschiede.

In der Diskussion gehen die Autoren der Arbeit auf mögliche Schutzfaktoren von Kollagenosen vor Brustkrebs ein zum Beispiel die supprimierende Wirkung von TNF-alpha und  TGF-beta auf Brustkrebszellen in vitro oder die protektive Wirkung einer Einnahme von von nichtsteroidalen Antirheumatika.  

Limitierungen der Arbeit sind die mangelnde Berücksichtigung möglicher Kofaktoren für Brustkrebs wie zum Übergewicht und Zahl der Schwangerschaften sowie fehlende detaillierte Daten zur Schwere und Dauer der Kollagenosen.

Br J Cancer. 2009 Mar 10;100(5):817-21. Epub 2009 Feb 3. 

 

 

 

 

Sklerodermie News vom 20.10.2018

Brustimplantate aus Silikon: Erhöhtes Risiko für Autoimmunkrankheiten / Rheuma-Krankheiten. Datenanalyse von mehr als 24500 Frauen in einem Zeitraum von bis zu 20 Jahre nach Implantation. 

ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/30329056

 

 

 

 

MEMBER OF


The EULAR Scleroderma Trials and Research group (EUSTAR)


Deutsches Netzwerk
für Systemische
Sklerodermie

KONTAKT

Reha Rheinfelden
Salinenstrasse 98
CH-4310 Rheinfelden
Telefon +41 61 836 5235
Fax +41 61 836 5353

 

LEITENDER ARZT

Privatdozent
Dr. med. habil.
Michael Buslau, MSc
m.buslau@reha-rhf.ch

 

Sprechstunde in Rheinfelden: donnerstags und freitags nach telefonischer Anmeldung unter +41 (0)61 836 5235

Telefonsprechstunde - Erstberatung kostenlos
donnerstags zwischen 17 Uhr und 18 Uhr
Sie erreichen den Arzt direkt unter folgender Nummer +41 (0)61 836 5213

Online-Terminbuchung rund um die Uhr unter

https://www.terminland.de/dr.buslau/