info@reha-rhf.ch

www.reha-rheinfelden.ch

info@scleroderma.ch

 

Aktuelle Broschüre als PDF
«Problem Sklerodermie
Eine Krankheit mit vielen Gesichtern»

 

Grippeschutzimpfung bei Sklerodermie: sicher, effektiv und dringend empfohlen (28. Juli 2009)

 

Weltweit breitet sich die Schweinegrippe rasant aus, auch in Europa. Für den kommenden Herbst ist eine Impfkampagne grosser Bevölkerungskreise geplant. Besonders gefährdete Personengruppen, zu denen chronisch Kranke zählen, sollen zuerst geimpft werden. Hierzu gehören wegen ihrer Herz- und Lungengefährdung auch Patienten mit Sklerodermie.

 

Da Viren im Verdacht stehen, beim Menschen Autoimmunreaktionen auszulösen, besteht nicht selten die Sorge, dass auf diese Weise bestehende Autoimmunkrankheiten wie zum Beispiel eine systemische Sklerodermie verschlechtert werden könnten. Diese Sorge ist unbegründet, doch auch unter Medizinern weit verbreitet. Sie führt leider nicht selten zum Verzicht auf die dringend notwendige Grippeschutzimpfung.

 

In einer aktuellen Arbeit haben Setti und Mitarbeiter aus Genua/Italien die Wirkung einer Impfung mit verschiedenen Grippeviren (u.a. H3N2 und H1N1) auf das Immunsystem bei 50 Patienten mit stabiler diffuser systemischer Sklerodermie (42 Frauen und 8 Männer, im Alter von 28-64 Jahren) untersucht. Sie konnten in einer prospektiven Untersuchung zeigen, dass es bei über 80% der geimpften Sklerodermiepatienten zu einem schützenden Antikörpertiter gekommen war. Noch effektiver reagierte das zelluläre Immunsystem auf die Impfung. Keiner der Patienten erkrankte nach der Impfung an einer Virusgrippe. In keinem der Fälle kam es im Zusammenhang mit der Grippeimpfung zu einer Verschlechterung der Sklerodermie.

 

Flu vaccination with a virosomal vaccine does not affect clinical course and immunological parameters in scleroderma patients. Vaccine. 2009 May 26;27(25-26):3367-72. Epub 2009 Feb 5

 

Kommentar (MB)

 

Patienten mit systemischer Sklerodermie sind durch pulmonale und kardiale Komplikationen besonders gefährdet. Eine Virusgrippe stellt ein zusätzliches ernsthaftes Risiko dar. Generell gilt: Patienten mit Autoimmunkrankheiten müssen nicht befürchten, dass es nach einer Schutzimpfung zu einer Verschlechterung ihrer Grundkrankheit kommt. Dies gilt auch für die Grippeschutzimpfung bei Sklerodermie. Im Gegenteil: Die „echte“ Grippeinfektion ist eine viel ernstere Gefahr für den Patienten und kann den Verlauf seiner Autoimmunkrankheit weiter verschlechtern. In mehreren Übersichtsarbeiten der letzten Jahre wurde hierauf immer wieder aufmerksam gemacht (siehe auch Wraith und Lambert „Vaccination and autoimmune disease: what is the evidence?“, Lancet 2003; 362: 1659-1666). Angesichts der gegenwärtigen Pandemie mit dem sog. Schweinegrippevirus und der geplanten Impfung im Herbst ist es notwendig, umzudenken, um möglichen Schaden vom Patienten abzuwenden.

 


Fatigue-Syndrom (Müdigkeit) bei Sklerodermie:

Sklerodermie News v. 8.1.2018

Die chronische Müdigkeit (sog. Fatigue-Syndrom) ist ein häufiges Symptom der Sklerodermie mit negativen Folgen für Lebensqualität, Elternaufgaben, Haushalt und Beruf der Betroffenen. Häufig damit einher gehend sind Depressionen, Schmerz und Schlafstörungen. Die medikamentöse Therapie des Fatigue-Syndroms ist meist wenig effektiv. Berichtet wird über Besserung durch regelmässigen Sport und fraglich auch durch alternative Medizin? Systematischer Review.


 https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/29303706

 

 

MEMBER OF


The EULAR Scleroderma Trials and Research group (EUSTAR)


Deutsches Netzwerk
für Systemische
Sklerodermie

KONTAKT

Reha Rheinfelden
Salinenstrasse 98
CH-4310 Rheinfelden
Telefon +41 61 836 5235
Fax +41 61 836 5353

 

LEITENDER ARZT

Privatdozent
Dr. med. habil.
Michael Buslau, MSc
m.buslau@reha-rhf.ch

 

Sprechstunde in Rheinfelden: donnerstags und freitags nach telefonischer Anmeldung unter +41 (0)61 836 5235

Telefonsprechstunde - Erstberatung kostenlos
donnerstags zwischen 17 Uhr und 18 Uhr
Sie erreichen den Arzt direkt unter folgender Nummer +41 (0)61 836 5213

Online-Terminbuchung rund um die Uhr unter

https://www.terminland.de/dr.buslau/